© Susana Casares

Kinder und Jugendliche gehören zu den häufigsten KonsumentInnen von Kurzfilmen. Was jedoch häufig fehlt, ist eine Reflexion über das Gesehene, eine intensive Auseinandersetzung mit dem Medium Film und den Möglichkeiten, die er abseits des Mainstreams bietet. Hier setzen die Projekte der kijvis Filmvermittlung an.

Der britische Animationskünstler Peter Millard begleitet in diesem Jahr den etablierten Trickfilmworkshop von MuKaTo. Im Rahmen des Young Animation-Programms, dieses Jahr kuratiert von Artist in Residence Réka Bucsi, werden die Ergebnisse präsentiert. Neu in diesem Jahr ist der Dokumentarfilmworkshop zum Festivalschwerpunkt Fear Is Not an Option.

Vom diesjährigen Motto inspiriert, entstand auch die Idee für das Programm FC Grenzenlos im Dialog mit „Teach for Austria“. In der Auswahl des Programms zeigen uns junge Menschen, welche integrativen Lösungsansätze es in der Welt des Sports gibt.

Im Rahmen des Projekts Jugendliche programmieren erstellen SchülerInnen unter Anleitung von drei ExpertInnen des Österreichischen Filmmuseums, des Verleihers sixpackfilm und VIS ein Kurzfilmprogramm.

Bei dem Projekt Jugendjury küren SchülerInnen zum vierten Mal den besten Film im Österreich Wettbewerb.

Programmkoordination Kim Lange, Carla Maria Losch

Hier finden Sie Materialien zur Vor- und Nachbereitung für den Schulunterricht zum Download:

FC Grenzenlos (916 KB)

ANIMALATION – BEYOND THE ORDINARY und FC GRENZENLOS, sowie der Dokumenarfilmworkshop zum Thema "Fear Is Not an Option" finden mit Unterstützung der MA13 - Bildung und außerschulische Jugendbetreuung statt.

Workshops

© Pablo Álvarez Mendivil

Jugendjury

Seit 2013 vergibt die Jugendjury alljährlich einen eigenen Filmpreis bei VIS Vienna Independent Shorts. Ausgezeichnet wird der/die RegisseurIn des besten Films im Österreich Wettbewerb.

Im Rahmen der Vermittlungskooperationen zwischen VIS Vienna Independent Shorts und einer Schule in Wien beschäftigen sich die SchülerInnen mit Unterstützung unserer FilmvermittlerInnen sechs Wochen lang intensiv mit der Frage, wie (Kurz-)Filme beurteilt werden können. Im Rahmen des Unterrichtsprojekts wird eine erste Vorauswahl preiswürdiger Wettbewerbsfilme getroffen. Anschließend bilden die engagiertesten SchülerInnen die Hauptjury und treffen die endgültige Auswahl. Die Entscheidung der Jugendjury wird schlussendlich bei der Preisverleihung des Festivals bekanntgegeben. 

Die Jugendjury besteht heuer aus SchülerInnen des Parhamergymnasium und der Höheren Graphischen Bundes-Lehr- und Versuchsanstalt

Das Projekt wird durchgeführt mit freundlicher Unterstützung der Initiative culture connected von KulturKontakt Austria aus Mitteln des Bundesministeriums für Bildung und Frauen.

Ansprechperson: Kim Lange

Dokumentarfilm Workshop zum Thema "Fear Is not An Option"

Der diesjährige Festivalschwerpunkt "Fear is not an Option" wird in diesem Jahr auch im Rahmen eines Dokumentarfilm-Workshop beim Kurzfilmfestivals VIS Vienna Independent Shorts aufgegriffen.
Gemeinsam mit Jugendlichen ab 15 Jahren wird ein Kurzdokumentarfilm erarbeitet. Begleitet von Filmschaffenden arbeitet die Gruppe gemeinsam von der ersten Idee über die Dreharbeiten bis hin zum Schnitt und der Präsentation in der Festivalwoche.

Zeitraum: 26. bis 28. Mai, ganztägig
Präsentation: 31. Mai, 11 Uhr im METRO Kinokulturhaus

Anmeldungen unter filmvermittlung(at)viennashorts.com

Mit freundlicher Unterstützung des wienXtra-medienzentrums

Workshop - Animation

Das Künstlerkollektiv MuKaTo (Peter Muzak, Karo Riha, Thomas Renoldner) leitet das sechste Jahr in Folge einen Animationsworkshop für Jugendliche in Zusammenarbeit mit einem internationalen Gast von VIS.
Wir freuen uns auf den Besuch des Animationskünstlers Peter Millard (Artist in Residence 2016), der zudem für den diesjährigen VIS-Trailer verantwortlich zeichnet. In Kooperation mit dem Sperlgymnasium (1020 Wien, Peter Jeidler) werden Jugendliche Kurzfilme (Bild und Ton) nach eigenen Vorstellungen gestalten. Die Ergebnisse werden zu Beginn des Young Animation-Programms Animalation – Beyond the Ordinary präsentiert.

unterstützt durch