Fiction & Documentary

Christopher Goodwin

Filmkritiker

Schreibt seit mehr als 30 Jahren über Film und Kultur, u.a. für die Sunday Times (London), die Times, GQ, Esquire und zahlreiche weitere Publikationen. Er war sowohl der Herausgeber von Screen International und Moving Pictures International, als auch Redakteur des Hollywood Reporter. Zudem war er Jurymitglied beim Zagrab Film Fes- tival 2012, Pula Film Festival 2015 und beim Bratislava Film Festival 2015.

Mike Plante

Senior Programmer

Kuratiert seit 1993 Lang- und Kurzfilmprogramme, seit 2001 zeichnet er als Senior Programmer beim Sundance Film Festival verantwortlich. Außerdem leitet er die Sundance-Kurzfilm-Masterclass und organisiert Screenings der gezeigten Kurzfilme sowohl in den Vereinigten Staaten als auch Kanada. Er startete Cinemad film zine 1998 als Printausgabe, mittlerweile betreut er den Blog. Er produzierte sowohl die Kurzfilmreihen Lunchfilm (2005 bis heute) und Orbitfilm als auch Dokumentarfilme. 

Claudia Slanar

Kuratorin, Kunsthistorikerin und Autorin aus Wien.

Sie ist Mitherausgeberin einer Monographie des Experimentalfilmemachers James Benning (2007), schreibt regelmäßig für die kolik.film; zudem wurden viele ihrer Beiträge in diversen Büchern und Ausstellungskatalogen veröffentlicht. Derzeit ist sie die Kuratorin des Ursula Blickle Videoarchivs im 21er Haus und unterrichtet an der Universität für angewandte Kunst.

Animation Avantgarde

Anouk De Clercq

Regisseurin, Künstlerin

Erforscht das audiovisuelle Potenzial von Computersprache, um neue Welten entstehen zu lassen, von denen viele über einen streng architektonischen Charakter verfügen. Sie hat zahlreiche Preise gewonnen, unter anderem den illy Award der Art Brussels 2005 und den Prix Ars Electronica Honorary Mention 2014. Ihre Arbeiten wurden u.a. bereits in der Tate Modern, im Centre Pompidou, im Museo Nacional Centro de Arte Reina Sofia und beim International Film Festival Rotterdam gezeigt. Sie ist Mitgründerin von Auguste Orts und wird von der Sofie Van de Velde Galerie repräsentiert.

Dietmar Schwärzler

Film- und Medienvermittler, freier Kurator und Schreiber.

Konzept und Organisation zahlreicher Projekte im Film- und Ausstellungskontext. 2009-2015 Programmberater für die Diagonale, Sektion Innovation. Seit 1999 Mitarbeiter von sixpackfilm und co-verantwortlich für das DVD-Label INDEX. Redaktionsmitglied der Filmzeitschrift kolik.film. U.a. Herausgeber der Publikationen: Friedl Kubelka vom Gröller. Photography and Film (2013), Pink Labor on Golden Streets. Queer Art Practices (2015).

Cecilia Traslaviña

Regisseurin

Arbeitet als Professorin im Department of Visual Arts an der Universität in Bogotá, Kolumbien. Derzeit setzt sie dort ihren Master in Literatur fort. Sie war Jurymitglied bei nationalen und internationalen Filmfestivals, u.a. bei der Animateka in Ljubljana und beim Etiuda and Anima Festival in Krakau.

Österreich Wettbewerb

Andrey Arnold

Filmkritiker

Geboren 1987 in Moskau, Studium der Theater-, Film- und Medienwissenschaft in Wien. Schreibt über Kino für Die Presse, jugendohnefilm. com, perlentaucher.de und kolik.film.

Dan Karo

Programmer

Nach seinem Geschichts- und Anthropologiestudium entwickelte er Anfang 2000 eifriges Interesse am Kurz- und Experimentalfilm. Er begann 2007 als Koordinator für das Festival du nouveau cinéma zu arbeiten, heute ist er Programmer. 2009 kuratierte er gemeinsam mit der Filmemacherin Marie Losier ein einmonatiges, dem Québecer Kino gewidmetes Programm im FIAF in New York City.

Kirsten Ruber

Filmfestival-Direktorin

Hält einen Master in Film- und Fernsehstudien und leitet das Go Short - International Film Festival Nijmegen seit 2008. Das Go Short ist das einzige Festival in den Niederlanden, welches sich ausschließlich dem Kurzfilm widmet. Insgesamt werden jährlich ca. 300 Filme in sämtlichen Programmschienen gezeigt. Außerdem organisiert das Go Short ein fünftägiges Campusprogramm für junge Filmschaffende und diverse Industry Events. Übers Jahr ist das Festival auchals Vertrieb tätig, befüllt wöchentlich den Kurzfilmblog blog.goshort.nl und treibt die Verwertung von Kurzfilm intensiv bei diversen Events voran.

Musikvideo Wettbewerb

Thomas Edlinger

Journalist und ab 2017 Leiter des donaufestivals in Krems

Arbeitet zudem als Radiomacher (FM4 - Im Sumpf, Ö1), Autor und Kurator. Letzte Ausstellungen: Vollmilch. Der Bart als Zeichen (Kunstmuseum Lentos, Linz 2012), Hauntings - Ghost Box Media (Medienturm Graz, 2011, Co-Kurator). Aktuelle Bücher: Der wunde Punkt. Zum Unbehagen an der Kritik (2015), In Anführungszeichen. Glanz und Elend der Political Correctness (2012).

Una Gunjak

Autorin und Regisseurin

Ist bosnische Filmemacherin, die in Paris und London lebt und arbeitet. Sie studierte Schnitt an der National Film & TV School und arbeitete als Cutterin, bevor sie sich auf Drehbuch und Regie konzentrierte. Ihr Kurzfilm THE CHICKEN feierte in der Semaine de la Critique in Cannes 2014 Premiere, gewann den EFA-Award für den Besten Kurzfilm 2014 und wurde u.a. in Sundance, New Directors/New Films und auf 200 weiteren Festivals gezeigt. Derzeit arbeitet sie an ihrem ersten Langfilm ALFA.

Jessica Manstetten

Film- und Fernsehwissenschaftlerin, Programmkuratorin

Arbeitet für die Internationalen Kurzfilmtage Oberhausen (MuVi-Programm), die Duisburger Filmwoche (Festivalkoordination) und das IFFF Dortmund/Köln (u.a. Programmauswahl). Stellt Filmprogramme für internationale Festivals und Institutionen zusammen. War Gastdozentin an der Universität Paderborn. Macht Kinderkino in Essen. Macht Hörcollagen mit Der Esel, Ich & Du.

Night of the Light

Robert Dassanowsky

Filmwissenschafter und Produzent

Ist Professor der Filmwissenschaft und Germanistik an der Universität Colorado und mit Belvedere international als Produzent tätig. Er ist Leiter der Elfi-Dassanowsky-Stiftung, die den Preis für die beste Regisseurin bei VIS vergibt.

Astrid Heubrandtner-Verschuur

Kamerafrau, Filmemacherin

Ist Vorsitzende des Kameraverbandes aac, engagiert sich bei IMAGO, der Vereinigung europäischer Kameraleute. Sie ist Mitglied bei dok.at, und der Akademie des österreichischen Films sowie Mitbegründerin des Frauennetzwerks fc gloria.

Alexandra Radl

Marketingleiterin Wien Energie

Studierte Publizistik und Kommunikationswissenschaften, Psychologie und Russisch. Absolvierte den Hochschullehrgang für Markt- und Meinungsforschung. Sie ist Marketingleiterin bei Wien Energie und im Vorstand des Marketing Club Österreich.

Mirjam Unger

Regisseurin, Autorin

Geboren 1970 in Wien, Studium an der Filmakademie Wien, arbeitete viele Jahre als Moderatorin bei FM4 und ORF, auch als Sprecherin und Fotografin tätig. Ausgewählte Filmografie: Maikäfer flieg (2016), Oh yeah, she performs! (2012), Vienna’s Lost Daughters (2007), Ternitz Tennessee (2000).

Andreas Ungerböck

Filmkritiker und Herausgeber

Studierte Theaterwissenschaft und Publizistik in Wien. Kurator von Retrospektiven zum asiatischen Kino, diverse Buchveröffentlichungen. 1994 bis 2002 Katalogredakteur der Viennale. Co-Herausgeber des Filmmagazins ray.

Jugendjury

© VIS/Maren Jeleff

Felix Blum, Emilie Genis, Sophie Kuttner, Erik Permetov, Kathi Ranefeld, Magdalena Wielander, Patricia Wieshofer, Lauren-Eve Wilkinson

Bereits zum vierten Mal wird heuer im Österreich Wettbewerb der Preis der Jugend- jury verliehen. In diesem Jahr erfolgt die Vermittlungskooperation in Zusammenarbeit mit der Graphischen Bundes-Lehr- und Versuchsanstalt und dem Parhamergymnasium im 17. Wiener Gemeindebezirk.
Bei gemeinsamen Sichtungen lernen die14- bis 23-Jährigen mit Filmen umzugehen, die sich abseits des täglichen Mainstreams und des eigenen Medienverhaltens bewe- gen. Den Abschluss des Projektes bildet das Festival, bei dem die Jugendjury nach gemeinsamen Beurteilungen und Diskussionen ihren Siegerfilm kürt.

Das Projekt wird durchgeführt mit freundlicher Unterstützung der Initiative culture connected von KulturKontakt Austria aus Mitteln des Bundesministeriums für Bildung und Frauen.